17 Juli

Hohe Tatra und Zipser Land Empfehlung

Termin:   

Mi, 17.07. - So, 21.07.2019 

Preis pro Person:   
  im Doppelzimmer € 425,00
     
     
    EZ - Zuschlag € 60,00
    Reiseversicherung € 63,00

Reiseleiter: Leopold Perndorfer

Die Hohe Tatra ist das höchste Gebirge der Slowakei und eines der schönsten Naturparadiese Europas. Hier befinden sich mehr als dreißig Gipfel über 2.500m Seehöhe und viele zauberhafte Gebirgsseen, unberührte Wälder und Wasserfälle. Das Gebiet der Hohen Tatra gehört zu zwei Drittel zur Slowakei und ein Drittel zu Polen und steht unter Schutz der UNESCO.

Das Zipser Land auch die Schatzkammer der Slowakei genannt wurde im 12. und 13. Jahrhundert von deutschen Siedlern gegründet. Bekannt ist diese Landschaft für die typischen und interessanten Kirchenbauten (Holzkirchen) und die prachtvollen Bürgerhäuser in den Zipser Städten. Die Zipser Burg ist eine der größten mittelalterlichen Burgkomplexe in Mitteleuropa und ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Programm:

1. Tag:

Aistersheim (Abfahrt um 6.00 Uhr) –  Linz – St. Pölten – Alland – Wien – Bratislava – Trnava – Zilina – Ruzomberok – Vazec (Besuch des Deutschen Soldatenfriedhofes – ca. 8.000 gefallene Soldaten des 2. Weltkrieges von 1939 - 1945 finden am Fuß der Hohen Tatra ihre letzte Ruhe) – Fahrt über Poprad (genannt auch das Tor zur Hohen Tatra) nach Kezmarok

2. Tag:

Kezmarok – Fahrt nach Strbske Pleso (bekannter Wintersport- und Kurort in der Hohen Tatra) hier besuchen wir das nordische Zentrum (Sprungschanzen) und kurze Wanderung zum See Strbske Pleso – Fahrt entlang des Gebirgszugs der Hohen Tatra nach Stary Smokovec (Auffahrt mit der Standseilbahn auf das Bergplateau Hrebienok auf 1.270m und Wanderung zu den Wasserfällen – Dauer ca. 1 Stunde) – Rückfahrt mit Besuch des Nationalparkmuseum Tatranska Lomnica (Museum über die vielfältige Pflanzenwelt der Hohen Tatra mit ca. 270 verschiedenen Arten) zum Hotel in Kezmarok

3. Tag:

Kezmarok – Fahrt durch die Hohe Tatra nach Majere (der kleine Ort liegt am Fluß Dunajec, dem Grenzfluß zu Polen) – Floßfahrt durch den Pieniny Nationalpark, das ein wahres Naturparadies ist mit herrlichem Ausblick auf die einzigartige Landschaft (Dauer ca. 1,5 Stunden) – anschließend Besuch des Roten Klosters (die Klosteranlage liegt in einem Park mit 19 alten und wertvollen Linden und ist ein einzigartiger Klosterkomplex) – Fahrt nach Levoca, der Hauptstadt der Zips (prachtvolle Patrizierhäuser, besonders bekannt ist die Jakobskirche mit den sehenswerten Flügelaltären – Rückfahrt nach Kezmarok mit Besichtigung der Pfarrkirche und der Burg           

4. Tag:

Kezmarok – Fahrt nach Spissky Hrad mit Besichtigung der Zipser Burg (eine der größten Burganlagen Mitteleuropas) – Weiterfahrt über Presov (bekannte Stadt in der Ostslowakei) nach Kosice (die zweitgrößte Stadt der Slowakei mit ca. 240.000 Einwohner, ist bekannt für das historische Zentrum mit Elisabethkathedrale, Michaelskapelle, Stadttheater mit Wasserspiel usw.) – Rückfahrt durch die einzigartige Landschaft nach Kezmarok

 5. Tag:

Kezmarok – Ruzomberok – Vlkolinec (Aufenthalt und Besichtigung der außergewöhnlichen Siedlung mit 40 originalen und bewohnten Holzhäuser) – Banska Bystrica – Zvolen – Nitra – Sered – Bratislava  Wien – Korneuburg – Stockerau – Krems – durch die Wachau – Melk – Amstetten – Linz – Aistersheim

 

Inkludierte Leistungen:

o             Busfahrt mit Busjause am 1. Tag

o             4 x Halbpension im Hotel Club in Kezmarok

o             Reiseleitung in der Slowakei

o             Fahrt mit der Standseilbahn zum Hrebienok

o             Floßfahrt am Dunejec Fluß

o             Eintritt Zipser Burg und Nationalparkmuseum

Weitere Informationen

  • Treuepunkte: Treuepunkte