11 Juli

PFARRWALLFAHRT Einsiedeln und La Salette Empfehlung

Termin:    Mo, 11. 07. - Sa, 16.07.2022  
Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 790,00 
     
     
      EZ- Zuschlag € 180,00          
      Reisestornoversicherung ab € 49,00 

 

Auf des Pilgers Spuren zu den bekannten Wallfahrtsorten, Reisebegleitung Pfarrer Mag. Johannes Blaschek

 

Flüeli – Ranft-Sachseln

Der Wallfahrtsort war die Heimat und Wirkungsstätte des Schweizer Nationalheiligen Nikolaus von der Füeli, der auch als Bruder Klaus bekannt ist.

La Salette

Hoch oben in den französischen Alpen liegt der Wallfahrtsort La Salette mit der Basilika Notre Dame de La Salette - Hier erschien die Mutter Gottes zwei Hirtenkindern

Taize

Taize gilt als Symbol der ökumenischen Bewegung. Der kleine Ort ist Sitz einer geistlichen Gemeinschaft, die zum Treffpunkt für Jugendliche aus der ganzen Welt wurde.

 

Maria Einsiedeln

Seit dem Mittelalter zählt Maria Einsiedeln zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten Europas. Im Haus Mariens – so wird die Gnadenkapelle des Wallfahrtsortes genannt – sehen wir das berühmte Gnadenbild der Schwarzen Madonna.

 

1. Tag:

Geboltskirchen – Braunau – München – Memmingen – Bregenz – Feldkirch – Vaduz – Sargans – Pfäffikon – Wadenswill – Baar – Cham – Luzern – Sarnen 

2. Tag:

Sarnen – Brienzer See – Interlaken – Thurner See – Bern (Hauptstadt der Schweiz – das reformierte Berner Münster war im Spätmittelalter dem Hl. Vinzenz von Saragossa geweiht) – Murten – entlang des Neuenburger Sees nach Lausanne (die Kathedrale Notre Dame war vor der Reformation die Hauptkirche und Bischofskirche der Stadt) – Genf – Grenoble – Vizille – Corps – La Salette

3. Tag:

Ganztägiger Aufenthalt mit Feier einer Pilgermesse in La Salette und Teilnahme an der abendlichen Lichterprozession. Hier in den Bergen erschien die Gottesmutter zwei Hirtenkindern.

4. Tag:

La Salette – Corps – Grenoble – Lyon – Macon –Taize (Aufenthalt – für viele Menschen ist Taize ein Ort des Gebetes und der Stille. Teilnahme am Mittagsgebet) – Cluny (die Abtei von Cluny war einst die größte Kirche der Christen)

5. Tag:

Cluny – Besancon – Mulhouse – Basel – Zürich – Maria Einsiedeln – Feier einer heiligen Messe (Das Kloster Einsiedeln ist der größte Wallfahrtsort der Schweiz. Die schwarze Madonna von Einsiedeln in der Gnadenkapelle ist Anziehungspunkt für viele Pilger).

6. Tag:

Maria Einsiedeln – Vaduz – Feldkirch – Bludenz – Arlberg – Landeck – Stams (Zisterzienserstift – Aufenthalt) – Innsbruck – Salzburg – Geboltskirchen

 

Inkludierte Leistungen:

o          Busfahrt mit modernem Reisebus

o          Eintrittsgebühren und Führungen

o          5x Halbpension

 

 

 

Weitere Informationen

  • Treuepunkte: Treuepunkte