Reisebüro Möseneder
Termin:    Mi, 09.10. - Di, 15.10.2019 
 Preis pro Person:    Preis in Ausarbeitung!
     
     
     
     

 

Geistliche Reiseleitung Dechant Johannes Blaschek

Auf des Pilgers Spuren nach Italien

 

Loreto – diese schöne Stadt, nicht weitab von der Adriaküste gelegen, ist einer der bedeutendsten Marienwallfahrtsorte der Welt. Die große Kuppel der Basilika Santuario della Santa Casa beherrscht das Stadtbild. Die Stadt liegt in der Region Marken, die von den Sandbuchen am Meer und den mittelalterlichen Dörfern geprägt ist.

San Giovanni Rotondo – war die Wirkungsstätte des im Jahre 2002 Heilig gesprochenen Pater Pio. Sie liegt in der Provinz Foggia in der Region Apulien

Assisi – diese Stadt liegt im mittelitalienischen Umbrien. Sie ist der Geburtsort des Hl. Franz von Assisi. Die Basilika San Francesco ist bekannt für die Freskenmalereien, die das Leben des hl. Franziskus darstellen.

 

1. Tag: Geboltskirchen – Raum Faenza

Geboltskirchen – Salzburg – Tauernautobahn – Villach – Tarvis – durchs KanaltalUdine – Padua (liegt in der Region Veneto und ist bekannt durch die Basilika des hl. Antonius) – Bologna (Hauptstadt der Region Emilia-Romagna) – Fahrt zum Quartier im Raum Faenza

 

2. Tag: Faenza – San Giovanni

Faenza – Rimini – entlang der Mittelmeerküste nach Ancona – Loreto – entlang der Adriatischen Küste nach Pescara – Vasto – Termoli  – Weiterfahrt über San Severo nach San Giovanni. San Giovanni Rotondo ist die Wirkungsstätte des hl. Pater Pio – Fahrt zum Hotel

 

3. Tag: San Giovanni

San Giovanni Rotondo (Hl. Messe) – Besuch des Grabmales von Pater Pio in der neuerbauten Kirche – Fahrt nach Monte Sant Angelo im Gargano Gebirge zum Heiligtum des Erzengel Michael – Rückfahrt zum Hotel/Abendessen

 

4. Tag: San Giovanni - Assisi

San Giovanni – entlang der Küstenstraße nach Chieti – Manopello (In der Kapuzinerkirche Santuario del Volto befindet sich das berühmte Muschelseidentuch mit dem Antlitz Christi) - L`Aguila (Hauptstadt der Region Abruzzen) – Rieti – Terni – Fahrt durch Umbrien nach Foligno – Assisi – Abendessen und Nächtigung in Assisi

 

5. Tag: Assisi

Assisi – bietet noch heute eine Atmosphäre stiller Mystik und seelischer Ruhe. Wir besuchen die Basilika S. Franzesco, die aus zwei übereinander liegenden Kirchen, die Unterkirche und die Oberkirche, besteht. Südlich vom Dom steht an der gleichnamigen Piazza die gotische Kirche Santa Chiara – Besuch der Basilika Santa Maria degli Angeli (Sterbekapelle des hl. Franz von Assisi) – Fahrt zum Hotel und Abendessen

 

6. Tag: Assisi – Florenz – Mantua - Kaltern

Assisi – entlang des Chianti Gebietes nach Florenz – Prato – Bologna – Modena – Mantua (Besuch der Basilika d` Sand Andrea die Mantua) – Verona – Trient – Nächtigung Raum Kaltern.

 

7. Tag: Kaltern – Brixen – Rückreise

Kaltern – Bozen – Brixen (Aufenthalt in der ältesten Stadt Südtirols – bekannt für den Dom) – Sterzing – Brenner – Innsbruck – Wörgl – St. Johann – Lofer – Salzburg – Geboltskirchen.

 

Inkludierte Leistungen:

o          Busfahrt mit modernem Reisebus

o          Eintrittsgebühren und Führungen

o          6 x Halbpension im ***oder **** Hotels

 

 

 

Termin:    Mi, 27.03. - Sa, 30.03.2019  
 Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 399,00
     
     
    EZ-Zuschlag € 80,00
    Reiseversicherung € 28,00

Reiseleitung: Herr Gottfried Roithinger

 

Die Marke Deutz-Fahr steht seit über 100 Jahren für zuverlässige und innovative Traktorentechnologie. 2017 wurde nach rund 3 Jahren Bauzeit das modernste Traktorenwerk Europas eröffnet. Hier werden Traktoren von 130 PS bis 336 PS der Serien 6, 7 und 9 für den weltweiten Markt produziert und setzt in Sachen Fertigung, Produktivität und Qualität neue Maßstäbe. Mit einer Investition von ca. 90 Millionen Euro war es die größte Investition des Unternehmens. Es werden pro Jahr ca. 10.000 Traktoren in 16 verschiedenen Typen produziert.

Nach dem Werksrundgang Besuch der Ausstellungshalle mit den aktuellen Traktormodellen der verschiedenen Bauserien, sowie dem Deutz-Fahr Museum mit Meilensteinen der Firmengeschichte.

 

REISEABLAUF:

 

1.Tag: Geboltskirchen (Abfahrt um 4.30 Uhr) Gaspoltshofen – Schwanenstadt – VöcklabruckSeewalchen – Mondsee – Salzburg – entlang des Chiemsees – Rosenheim – München – Augsburg Lauingen (Besichtigung des Deutz-Fahr Traktorenwerk) – nachmittags Weiterfahrt über Ulm – Stuttgart – Karlsruhe – BadenQuartierbezug Raum Freiburg

2. Tag: Freiburg – Müllheim – Mulhouse (Besuch des Bugatti Museums – die Gebrüder Schlumpf haben die schönsten und schnellsten Fahrzeuge der Marken Bugatti Royal, Rolls Royces und Ferrari ausgestellt) – anschließend Fahrt nach Colmar (kurzer Aufenthalt) – Breisach – Rundfahrt um den Kaiserstuhl (bekanntes Weingebiet) mit Besuch eines Weingutes mit Verkostung – Rückfahrt zum Quartier Raum Freiburg

3. Tag: Freiburg – Offenburg – Kehl/Rhein Strasbourg – vormittags Stadtbesichtigung mit Führung (Strasbourg ist der Sitz des Europäischen Parlaments) – nachmittags Bootsrundfahrt Batorama auf dem Fluss Ill, mit Rundfahrt entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt (Dauer ca. 70 min.) Rückfahrt zum Quartier Raum Freiburg

4. Tag: Freiburg – Karlsruhe – Heilbronn – Sinsheim (Besuch des Technik Museums – hier erwarten uns die begehbaren Überschalljets Concorde und Tupolew TU 144 sowie hunderte Oldtimer und Motorräder und Legenden der Formel 1 Geschichte) – Heilbronn – Nürnberg – Regensburg – Passau – Suben – Haag – Geboltskirchen

 

 Inkludierte Leistungen:

o          Busfahrt mit modernem ****Bus

o          3 x Halbpension

o          Busjause bei Anreise

o          Eintritt Bugatti Museum Mulhouse

o          Werksbesichtigung Deutz-Fahr in Lauingen

            mit Mittagessen in der Werkskantine

o          Führung Strasbourg

o          Schifffahrt Batorama in Strasbourg

o          Eintritt Technik Museum Sinsheim

o          Weinverkostung