Reisebüro Möseneder
Termin:    Mo, 30.03. - Fr, 03.04.2020  
 Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 365,00
     
     
    EZ - Zuschlag € 85,00
    Reiseversicherung € 33,00

 

Reiseleitung: Huemer Karoline

Die Therme Olimia liegt im Ort Podcetvtek an der kroatischen Grenze im Sotlatal. Die Heilquellen bringen bereits seit Jahrhunderten den Menschen Linderung – hier wurde die Anlage der Therme errichtet und präsentiert sich heute als moderner Kurort. Das magnesium-kalziumhaltige Thermalwasser kommt aus einer Tiefe von 500m und hat eine Temperatur von 28°-37°Celsius.

Hotel Breza:

Das Hotel verfügt über Thermalwasserbecken und ist durch eine unterirdische Passage mit dem Wellnesscenter Termalija verbunden. Auf einer Gesamtfläche von 2000 m² erstreckt sich die Thermenlandschaft mit einer Wasseroase mit der wohltuenden Wirkung des Thermalwassers. Ein königlicher Genuss ist die Saunawelt (größte Sloweniens) und hat eine Fläche von ca. 1.500 m². Die Saunawelt bietet neun verschiedene Saunen in angenehmer Atmosphäre. Die Zimmer des Hotels sind ausgestattet mit Minibar, Sat-TV, Safe und Dusche/WC. Es wird auch ein reichhaltiges Programm für Sport-, Kultur- und Unterhaltung angeboten.

Verpflegung:

Halbpension mit reichhaltigem Frühstücks- und Abendbuffet

Anreise: Geboltskirchen (Abfahrt um 8.00 Uhr) – Haag – Wels – Kirchdorf - Pyhrn – Trieben – Graz – Spielfeld – Marburg – Slovenska - Bistrica – Terme Olimia

Leistungen:

          Busfahrt mit modernem Reisebus

          Busjause bei Anreise

          Begrüßungsgetränk bei der Ankunft

          4 x Halbpension im ****Hotel Breza

          Eintritt im Wellnesszentrum Termalija Relax

          Wasseraerobic & Morgengymnastik

          Flasche Thermalwasser jeden Tag am Zimmer

          Benutzung Fitness Studio

          täglich Sport-, Kultur u. Unterhaltungsanimation

          Bademantel & Badetuch während des Aufenthaltes

          1x Saunaeintritt während des Aufenthaltes

          Kurtaxe

01 Mai

Sardinien

Termin:    Fr, 01.05. - Mi, 06.05.2020  
Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 849,00
     
     
    EZ- Zuschlag € 150,00
    Reisevericherung € 54,00

 

Reiseleitung Walter Käferböck

Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte Insel des Mittelmeeres, liegt ungefähr 190 km vom Festland entfernt - die Küsten sind über 1.800 km lang. Entdecken Sie mit uns die Schönheiten Sardiniens hautnah auf ausgesuchten Wanderungen und Radtouren. Freuen Sie sich auf goldfarbene Sandstrände, feuerrote Felsen und smaragdfarbenes Wasser. Gleichzeitig lassen wir uns von dem Charme der kleinen Städtchen beeindrucken und genießen die sardinischen Spezialitäten.

Programm:

1. Tag: Anreise nach Livorno – Geboltskirchen – Salzburg – Innsbruck – Brenner – Bozen     

Verona – Mantua – Bologna – Florenz - Livorno – Fährüberfahrt mit der Nachtfähre nach Olbia

2. Tag: Wanderung und Radtour mit Besichtigung der Königsnuraghen

Ausschiffung in Olbia um ca. 7.00 Uhr – Fahrt durch das Landesinnere über Berchidda – Oschiri zur Nuraghe Sant` Antine mit Besichtigung der Königsnuraghen von Santu Antine und Rundwanderung am Monte Torre und Monte Gherra in der sardischen Auvergne bzw. Radtour durch das inaktive Vulkantal nach Thiesi – Fahrt zum Hotel in Alghero

3. Tag: Wanderung und Radtour Isola Rossa und Aufenthalt im malerischen Castelsardo

Alghero - Fahrt entlang der Nordküste der Insel. Wir starten am alten Küstenwachturm von Isola Rossa und laufen an der Küste entlang. Nach kleinen Badebuchten queren wir den Marinedda-Sandstrand und wandern weiter entlang der felsigen Küste. Die letzten Meter zum Punta li Canneddi führen uns direkt über die Felsen, wo wir mit einem sensationellen Panoramablick über die gesamte Nordküste belohnt werden. Durch ein Pinienwäldchen wandern wir zum Marinedda-Strand zurück. Mit dem Bus fahren wir dann über das Wahrzeichen der Stadt, den „steinernen Elefanten“, in das zauberhafte Festungsstädtchen Castelsardo. Die Radtour führt entlang der herrlichen Nordküste Sardiniens von Isola Rossa nach Calstelsardo - Rückfahrt zum Hotel in Alghero (kurzer Stadtrundgang).

4. Tag: Wanderung und Radtour - Wilde Steilküsten und schönes Bosa

Heute starten wir kurz vor Bosa mit unserer Streckenwanderung. Die Tour führt mal auf breiten Wegen, mal auf schmalen Single Trails entlang der einsamen Küste. Im Süden sehen wir den Sarazenenturm „Torre Argentina“, im Norden erkennen wir den „schlafenden Mann“ vom Capo Caccia und im Landesinneren leuchten die Dächer der kleinen Dörfer, eingerahmt von der urzeitlichen Gesteinslandschaft des Capo Marargiu. Hier leben auch die mächtigen Gänsegeier, die wir sicherlich über der Steilküste fliegen sehen werden. Danach fahren wir weiter nach Bosa, für viele die schönste Stadt Sardiniens. Hier treffen wir wieder auf die Radgruppe, die eine Panorama-Radtour entlang der zerklüfteten Westküste macht. Die Region um Bosa ist auch für den Malvasia-Wein bekannt - freuen wir uns auf eine kleine Kostprobe.

5. Tag: Wanderung und Radtour Costa Smeralda

Heute verlassen wir Alghero und fahren durch das Landesinnere über Tempio – Gallura zur Costa Smeralda. Sie ist ein Teil der nordöstlichen Küste Sardiniens mit einer Länge von ca. 20 Kilometer, der Name stammt von der smaragdähnlichen Farbe des Wassers - Wanderung entlang der einzigartigen Küste. Weiterfahrt nach Olbia mit Wanderung auf dem Monte Pino, dem „Hausberg“ der Stadt Olbia. Die Radtour beginnt in Tempio und führt durch die Gallura entlang endloser Korkeichenwälder an die Costa Smeralda und nach Olbia – ca. 21.00 Uhr Einschiffung und Fahrt mit der Nachtfähre nach Livorno.

6. Tag: Heimreise

Livorno – Florenz – Bologna – Mantua – Verona – Bozen – Brenner – Innsbruck – Salzburg – Geboltskirchen

 

Inkludierte Leistungen:

             Busfahrt mit modernem Reisebus

             2 x Fährüberfahrt mit Übernachtung und Frühstück

             3 x Halbpension im Hotel in Alghero

             Malvasiawein-Kostprobe

             Deutschsprachige Wander- und Radbegleitung in Sardinien   

Termin:    Fr, 22.05. - Fr, 29.05.2020 
Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 990,00
     
     EZ- Zuschlag € 180,00
     Reiseversicherung € 54,00
     

 

Reiseleitung Gottfried Roithinger

Rumänien begeistert mit landschaftlicher Schönheit und unberührter Natur, das auch als die Kornkammer Europas bezeichnet wird. In der pittoresken Landschaft Siebenbürgens liegen malerische Orte, die heute wieder im alten Glanz erstrahlen. Gleichgültig ob Sibiu, Brasov oder Sighisoara, ein Bummel durch die historischen Zentren Siebenbürgens gleicht einer Zeitreise. Einzigartig sind die Kirchenburgen, die zu den Schönheiten dieses Landes zählen.

 

Reiseprogramm:

1. Tag – Freitag, 22. Mai 2020

Geboltskirchen – Fahrt über Linz – St. Pölten – Wien – Grenze Ungarn – Hegyeshalom – Györ – Budapest (kurzer Aufenthalt auf der Fischerbastei mit Blick auf Budapest und Parlament) – Weiterfahrt über Szolnok – Karcag – Grenze Rumänien nach Oradea (****Hotel Doubletree Hilton)                                                                                                                                                            

2. Tag – Samstag, 23. Mai 2020

Oradea – nach dem Frühstück Fahrt mit unserer rumänischen Reiseleitung nach Klausenburg/Cluj-Napoca (Aufenthalt mit Rundgang und Besichtigung der Michaelis Kirche) – Weiterfahrt nach Reen/Reghin (Aufenthalt in der Stadt, die für die Fertigung von Musikinstrumenten bekannt ist) – Weiterfahrt nach Neumarkt/Targu-Mures – sehenswert ist der Kulturpalast und das Rathaus (****Hotel Continental).                                                                                                

3. Tag – Sonntag, 24. Mai 2020

Neumarkt/Targu-Mures – Schässburg/Sighisoara (Aufenthalt im einzigartigen und historischen Zentrum mit Besichtigung der Bergkirche) – Fahrt über Rupea (liegt am Fuße der Repser Burg, dem Wahrzeichen der Stadt) - Hoghiz nach Kronstadt/Brasov - die Stadt liegt inmitten der Karpaten und ist bekannt für die aus dem Mittelalter stammende Stadtmauer und dem Stadtplatz mit den farbenfrohen Barockgebäuden (***Hotel Coroana)

4. Tag – Montag, 25. Mai 2020

Brasov – nach dem Frühstück Stadtrundgang mit Besuch der imposanten gotischen Schwarzen Kirche – Fahrt zur Kirchenburg Tartlau/Prejmer (wurde im 15. Jahrhundert errichtet und ist eine der größten Kirchenburgen Osteuropas, die Ringmauern sind ca. 10 Meter hoch und ca. 3 Meter dick – die Kirchenburg ist seit 1998 UNESCO-Weltkulturerbe) – Nach der Besichtigung Rückfahrt zum Hotel in Brasov (***Hotel Coroana)

5. Tag – Dienstag, 26. Mai 2020

Brasov – Fagaras (liegt in einem Gebirgskamm mit mehreren kleineren Seen der Karpaten – dieser Gebirgszug ist das größte noch bestehende geschlossene Waldgebiet Europas) – Hermannstadt/Sibiu - die Stadt war 2007 Weltkulturhauptstadt Europas – Rundgang durch die Altstadt von Hermannstadt mit Besichtigung der Stadtpfarrkirche, dem Rathaus, der Universität, usw. Die Stadt liegt in der Mitte Rumäniens und ist für die deutsche Architektur der Altstadt bekannt  – es ist das wichtigste Siedlungsgebiet der Siebenbürger Sachsen aus dem 13. Jahrhundert. Abends Fahrt nach Sibiel/Budenbach zu einem typischen rumänischen Abendessen bei den Bauern inkl. Schnaps und Wein – Rückfahrt zum ****Hotel Golden Tulip.

6. Tag – Mittwoch, 27. Mai 2020

Hermannstadt/Sibiu – Alba-Julia (ist eines der kulturellen Zentren von Siebenbürgen, sehenswert ist die römisch-katholische Kathedrale und der Fürstenpalast) – Sebes – Deva – Faget – Lugoj (Sitz des griechisch-katholischen Bistums des Banats, und auch das musikalische Zentrum des Banats) – Fahrt durch die reizvolle Landschaft des Banats nach Buzias – Timisoara (****Hotel Timisoara)                           

7. Tag – Donnerstag, 28. Mai 2020

Timisoara – auch Temeswar genannt ist das historische und kulturelle Zentrum des Banats. Das Stadtbild wird von den historischen Bauten geprägt – sehenswert ist die Innenstadt, das auch als „Klein-Wien“ bezeichnet wird – Arad (wichtigstes Industriezentrum im Westen des Landes und auch Sitz des rumänisch-orthodoxen Erzbistums) – am Grenzübergang nach Ungarn verabschiedet sich unsere rumänische Reiseleitung, die uns während des Aufenthaltes in Rumänien begleitet hat – Fahrt nach Szeged (****Novotel Szeged)                                                          

8. Tag – Freitag, 29. Mai 2020

Szeged (ist die drittgrößte Stadt Ungarns und liegt im Dreiländereck zu Serbien und Rumänien – bekannt ist die Innenstadt mit den historischen Gebäuden und Plätzen) – Fahrt durch die wunderschöne Steppenlandschaft der ungarischen Puszta nach  Budapest – Györ – Wien – St. Pölten – Linz – Geboltskirchen

                                                                                                                                            

Folgende Leistungen sind im Preis enthalten:

             Busfahrt mit modernem **** Reisebus

             Busjause bei Anreise

             7 x Halbpension in *** oder ****Hotels

             durchgängige Rumänische Reiseleitung in Rumänien

             Eintritte und Führungen in Rumänien

Termin:    Do, 25.06. - So, 28.06.2020  
 Preis im Doppelzimmer:  
  pro Person € 435,00
     
     
    EZ-Zuschlag € 65,00
    Reiseversicherung € 37,00

Reisebegleitung: Karoline Huemer

Kärnten, ist das südlichste Bundesland Österreichs und ist eine der wichtigsten Tourismusregionen von Österreich. Es liegt eingebettet zwischen den Alpen im Norden und den Karawanken im Süden, bekannt auch für die vielen Badeseen wie Wörthersee, Ossiacher See, Millstätter See usw. Durch das südliche Klima gibt es in Kärnten bedeutend mehr Sonnentage als im österreichischen Durchschnitt.

1.Tag: Anreise

Geboltskirchen (Abfahrt um 6.00 Uhr) – Haag – RiedKobernaußen – Straßwalchen – Salzburg – HalleinTauernautobahn bis Tauernalm – St. Michael – KremsbrückeFahrt über die Nockalmstraße (Aufenthalt und Mittag)RadentheinBesichtigung des Granatium (Erlebnismuseum, in dem die Geschichte, Gewinnung und Verwendung des Granatsteins dargestellt wird) anschließend Weiterfahrt über Afritz – Landskron nach Villach

2. Tag: Tagesausflug nach Tarvis und Bled

Villach – Arnoldstein – Tarvis – Auffahrt mit der Seilbahn zum Wallfahrtsort Maria Lussari (Besichtigung der Wallfahrtskirche der Europäischen Völker) – Weiterfahrt nach Planica zur größten Naturflugschanze der Welt) – Kranjska Gora – Fahrt nach Bled (kurzer Stadtrundgang und Aufenthalt in dem bekannten Luftkurort in den Julischen Alpen am Bleder See) – Rückfahrt über den Wurzenpaß – Arnoldstein – Villach

3. Tag: Tagesausflug Wörthersee und Klopeinersee

Villach – entlang des Wörthersees – Pörtschach – Klagenfurt entlang des Klopeiner Sees (zählt zu den wärmsten Badeseen der Alpen mit bis zu 29° Wassertemperatur) – Weiterfahrt durchs Rosental nach Ferlach – Viktring – Pyramidenkogel (mit ca. 100 m der höchste Holzaussichtsturm der Welt – nach der Auffahrt mit dem Lift auf die Plattform hat man einen herrlichen Blick über den Wörthersee) – anschließend Schifffahrt am Wörthersee von Reifnitz nach Velden – Villach

4. Tag: Heimreise

Villach – entlang des Wörthersees – Klagenfurt – Aufenthalt und Besuch von Minimundus, der kleinen Welt am Wörthersee (Hier erleben wir 159 Modelle der schönsten Bauwerke der Welt) - St. Veit/Glan – Hirt – Friesach – Scheifling – Judenburg – Hohentauern – Trieben – Pyhrn – Kirchdorf – Sattledt – Geboltskirchen

 

Inkludierte Leistungen:

          Busfahrt mit Busjause bei Anreise

          3x Halbpension in Villach im Hotel Mosser

          Seilbahn Maria Lussari

          Reiseleitung Bled

          Eintritt Granatium

          Eintritt Pyramidenkogel

          Schifffahrt am Wörthersee

          Eintritt Minimundus

Termin:   

Fr, 10.07. - So, 19.7.2020  

 Preis pro Person:   
  im Doppelzimmer € 1390,00
     
    Reiseversicherung € 70,00
     
     

Reiseleiter: Anton Grausgruber

Neben den pulsierenden Städten bezaubert Schweden mit einer einzigartigen Landschaft – hier erleben wir die Idylle, den Charme und die Ruhe Schwedens.

Stockholm, die Hauptstadt Schwedens zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Imposante Schlösser und die grandiose Schärenlandschaft vor den Toren der Stadt machen den besonderen Reiz dieser Stadt aus.

Göteborg ist eine bedeutende Hafenstadt Nordeuropas und wirtschaftliches Zentrum an der Küste Schwedens mit vielen bekannten Firmen (SKF, Volvo usw.). Bei einer Stadtführung besichtigen wir die Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Bekannt ist die Stadt auch für die vielen Kanäle und der herrlichen Parkanlagen (Palmengarten, Liseberg usw.)

Reiseablauf:

1.Tag:

Haag – Passau – Deggendorf – Regensburg – Hof – Leipzig – Berlin – Rostock – Abfahrt um ca. 22.00 Uhr mit der Fähre (Übernachtung an Bord) nach Trelleborg

2.Tag:

Trelleborg (Ankunft ca. 7.00 Uhr) – Helsingborg (Aufenthalt in der Altstadt, herrlicher Blick auf den Öresund und die Meeresenge) – Fahrt entlang der Küste nach Göteborg mit Hafenrundfahrt (ist einer der wichtigsten Häfen Schwedens) – Quartierbezug im Hotel

3.Tag: 

Göteborg – vormittags Stadtbesichtigung in der zweitgrößten Stadt Schwedens – nachmittags freier Aufenthalt mit Möglichkeit für den Besuch des Freizeitparks Liseberg oder Besuch des Palmengartens) – Nächtigung in Göteborg

4. Tag:

Göteborg – Fahrt nach Uddevalla (Besichtigung eines Schiffhebewerks) – Trollhättan – entlang des Vänernsees (größter See Schwedens) – Mellerud (wunderschöne Altstadt) – Karlstadt – Höllefors – Kopparberg – Ludvika

5. Tag:

Ludvika – Rundfahrt im Naturschutzgebiet Darlana – Smedjebacken – Romme Alpin (bekanntes Wintersportzentrum) – Borlänge (größte Stadt der Region) – Falun (Besuch des Kupferbergwerks und der Schischanze Lugnet) – Rättvik – Fahrt entlang des Siljansees nach Tällberg – entlang des Freizeitparks Bergbana – Leksand – Djures – Grangärde – entlang des Väsman Sees – Ludvika

 

6. Tag:

Ludvika – Aufenthalt im größten Naturschutzgebiet Dalanas – nachmittags ev. Fahrt nach Kopparberg (das älteste Kupferbergwerk Schwedens) und Grängesberg (Sitz der Privatbrauerei Spendrups) Rückfahrt nach Ludvika

7. Tag:

Ludvika – Nyfors – Smedjebacken – Fagersta – Ängelsberg (älteste noch erhaltene Raffinerie der Welt) – Besichtigung des Engelberger Hüttenwerks (eines der ältesten Stahlwerke - das seit 1919 stillgelegte Werk wurde in den 70er Jahren restauriert und ist voll funktionstüchtig) – Västeras – Sigtuna (Aufenthalt in der ersten Hauptstadt Schwedens) – Stockholm

8. Tag :

Stockholm – vormittags Stadtführung in der Hauptstadt Schwedens – nachmittags Aufenthalt auf der Djurgarden Insel (Vasa Museum, ABBA- Museum, Skansen Freilichtmuseum usw.)

9. Tag :

Stockholm – Söderstalje (Scania LKW-Werk) – Trosa (bekannter Filmdrehort an der Ostküste) – Linköping – entlang des Vätternsees – Gränna (bekannt für die farbenprächtigen Holzhäuser und der rot-weißen Zuckerstangen) – Jönköping – Trelleborg – 22.00 Uhr Fährüberfahrt nach Rostock

10. Tag:

Rostock (Fährankunft um ca. 7.00 Uhr) –  Rückfahrt über Berlin – Leipzig – Hof – RegensburgPassau – Suben – Haag

 

Inkludierte Leistungen:

 

Busfahrt mit modernem Reisebus

2 x Übernachtung mit Frühstück im *** Hotel in Göteborg

2 x Übernachtung mit Frühstück im *** Hotel in Stockholm

3 x Übernachtung in Ferienwohnungen von Anton Grausgruber in Nyfors mit Frühstück

2 x Grillabend in Nyfors

Stadtführung Göteborg und Stockholm

Eintritt Vasa Museum in Stockholm, Kupferbergwerk in Falun und Sprungschanze Lugnet

2x Fährüberfahrt Trelleborg – Rostock – Trelleborg mit Frühstück in 4-Bett Kabinen

Termin:    So, 12.07. - Sa, 18.07.2020  
 Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 615,00
     
    EZ-Zuschlag € 100,00
    Reiseversicherung € 47,00

 

Wanderbegleiter: Walter Käferböck

Das Fassatal im Trentino liegt im Herzen der Dolomiten, umgeben vom Rosengarten, Langkofelgruppe, Sellagruppe, Monzoni und Marmolada. Bei Wanderungen im Fassatal werden Euch die Dolomiten in ihren Bann ziehen. Die schlanke Säule des Langkofels, die vergletscherte Marmolada und die mächtigen Felskolosse und Zinnen von Sella und Rosengarten bilden die beeindruckende Kulisse dafür. Auf den alten Steigen der Ladiner und auf aussichtsreichen Kammwegen könnt Ihr die Faszination der „Kahlen Berge“ hautnah erleben.

Inkludierte Leistungen:

     o Busfahrt mit modernem Reisebus

     o 6x Halbpension im *** Hotel Aurora im Fassatal

     o Benützung Fitnessraum und Sauna

     o Wanderbegleitung               

               

Unser Hotel bietet:

             Frühstücksbuffet

             Halbpension (Abendessen mit Menüwahl, Salat- und Gemüsebuffet)

             Zimmer mit DU/Bad/WC, TV, Fön, Telefon, Wlan, Safe

Ausrüstung:

Wanderschuhe mit Profil, knöchelhoch und gut eingelaufen, Wanderstöcke, eine zweckmäßige Bekleidung, ein Rucksack mit Reservekleidung, Regenschutz, Jacke, Wasserflasche, Sonnenschutz und Kopfbedeckung.

 

Termin:    Sa, 18.07. - So, 19.07.2020  
Preis pro Person: 
  im Doppelzimmer € 229,00
     
    EZ- Zuschlag € 19,00
    Versicherung € 25,00
     

 

Musical auf der Seebühne Mörbisch

Wir freuen uns sehr, Ihnen für die Saison 2020 eine echte Mörbisch-Premiere ankündigen zu können. Mit dem mitreißendem Welterfolg „West Side Story“ ist einer der ganz großen Musical-Klassiker erstmals auf der Seebühne zu erleben. Die packende Handlung über zwei rivalisierende Gangs im New York der 1950er Jahre und eine große Romeo und Julia-Liebesgeschichte, die sich zwischen Tony und Maria entspinnt, hat seit seiner Uraufführung 1957 ein Millionenpublikum in seinen Bann gezogen. Und das zurecht: Leonard Bernsteins fantastische Musik und die vielen großartigen Songs („Maria“, „Tonight“, „Somewhere“ oder „Mambo“) werden auch das Mörbisch-Publikum elektrisieren und im Sturm erobern.

Programm:

1. Tag: Geboltskirchen – Meggenhofen – Wels – Amstetten - St. Pölten (Rastpause) – Niederösterreichische Barockstraße – Hainfeld – Berndorf – Wiener Neustadt – Neudörfl (Hotel Martinihof) 

Nach dem Abendessen Fahrt zu den Festspielen nach Mörbisch - Rückfahrt nach Neudörfl zum Hotel

2. Tag: Neudörfl – Eisenstadt (Führung im Schloss Esterhazy und Besuch der Hayden Kirche) Ebreichsdorf – Baden – Helenental – St. Pölten – Amstetten (kurze Rastpause Strengberg) - Wels  Meggenhofen – Geboltskirchen

 

Leistungen:

Busfahrt mit modernem Reisebus

Eintrittskarte

1x Halbpension im *** Hotel Martinihof

Besichtigungen Schloß Esterhazy

Termin:    Mi, 22.7. - So, 26.7.2020 
 Preis pro Person:    im Doppelzimmer € 499,00
     
    EZ Zuschlag € 60,00
    Reiseversicherung € 42,00

 

Reiseleitung Leopold Perndorfer

Der Schwarzwald mit seinen dunklen Wäldern, duftenden Bergwiesen, rauschenden Bächen und wildromantischen Tälern ist eine der beliebtesten Landschaften Deutschlands. Schon die Kelten und Römer schätzten die Heilkraft der Thermen mit seinen zahlreichen Heilbäder und der guten Luft.

Freiburg zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald gelegen, ist das kulturelle Zentrum der Breisgaus und das Tor zum südlichen Schwarzwald. Sie ist eine der schönsten Städte Deutschlands mit prächtigen Häusern in der Altstadt und seinem großartigen Münster.

Strasbourg ist der offizielle Sitz des Europäischen Parlaments. Die Stadt liegt direkt an der Grenze zu Deutschland und verbindet die Kultur und Architektur von Deutschland und Frankreich. Ein Teil der Innenstadt und die mittelalterliche Altstadt ist ein UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Programm:

1. Tag:

Aistersheim (Abfahrt um 6.00 Uhr) – Haag – Ort – Braunau – Mühldorf – München – Augsburg – UlmEhingen – Riedlingen – entlang der Deutschen Barockstraße nach Sigmaringen (Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss Sigmaringen, auch Hohenzollerschloss genannt) – entlang der Donau nach Tuttlingen und Donaueschingen (die Stadt liegt zwischen der Grenze des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alp – hier ist der eigentliche Beginn der Donau) – Neustadt – Titisee – Freiburg – Lahr – Friesenheim (Quartierbezug im Hotel Ochsen)

2. Tag:

Friesenheim – Freiburg (Stadtrundgang mit Führung) – anschließend Fahrt nach Colmar (kurzer Aufenthalt) und Fahrt durch die Elsässer Weinstraße nach Kayersberg – Riquewihr – Ribeauville – Selestat – Marckolsheim – Breisach – Rundfahrt um den Kaiserstuhl (bekanntes Weingebiet) mit Besuch eines Weingutes mit Verkostung – Rückfahrt zum Hotel in Friesenheim

3. Tag:

Friesenheim – Steinach – Hausach – Besuch des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof (Rundgang durch das Schwarzwälder Freilichtmuseum mit typischen Höfen, Mühlen, Sägen und Scheunen aus den letzten 400 Jahren) – Triberg (die Triberger Wasserfälle gehören mit ihren insgesamt 163 Meter Fallhöhe zu den höchsten und bekanntesten Wasserfälle Deutschlands) – Furtwangen  durchs Glottertal (bekannt für die Fernsehserie "Die Schwarzwaldklinik") – Denzlingen – Emmendingen – Kenzingen – Lahr – Friesenheim

4. Tag:

Friesenheim – Offenburg – Kehl/Rhein – Strasbourg – vormittags Stadtbesichtigung mit Führung (Strasbourg ist der Sitz des Europäischen Parlaments) – nachmittags Bootsrundfahrt Batorama auf dem Fluss Ill, mit Rundfahrt entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt (Dauer ca. 70 min.) – Rückfahrt zum Hotel

5. Tag:

Friesenheim – Offenburg – entlang der Badischen Weinstraße nach Oberkirch – Oppenau – Freudenstadt (der Kneippkurort ist ein beliebter Urlaubsort, sehenswert ist der Marktplatz mit der Stadtkirche, das Rathaus und der Friedrichsturm) – Neugold – Herrenberg (bekannt für die vielen Fachwerkshäuser und den Parkanlagen) – Tübingen (gehört zu den ältesten deutschen    Universitätsstädten, die bekanntesten Wahrzeichen der Stadt sind das Rathaus und die Altstadt) – Fielderstadt – Esslingen – Ulm – Augsburg – München – Mühldorf – Braunau – Ort – Haag – Aistersheim

 

Inkludierte Leistungen:

          Busfahrt mit Busjause am 1. Tag

          4 x Halbpension im Hotel Ochsen in Friesenheim

          Schifffahrt Batorama Strasbourg

          Führung Strasbourg

          Führung Elsässer Weinstraße

          Weinverkostung

          Führung Freiburg (2 Stunden)

          Eintritt Vogtsbauernhof

          Wasserfall Triberg

Termin:    So, 23.8. - Sa, 29.08.2020  
 Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 625,00
     
    EZ-Zuschlag € 100,00
    Reiseversicherung € 47,00

 

AV-Sektion Vöcklabruck

Das Pustertal, auch das „grüne Tal“ genannt, liegt hauptsächlich in Südtirol und besticht mit seiner herrlichen Bergkulisse. Auf den Berg- und Wandertouren kann man die Sonne mit Ausblick auf die Natur genießen. Wandern und Bergsteigen im Pustertal bedeutet - Tuchfühlung mit der Bergwelt. Man muss die Pustertaler Gipfel einmal aus nächster Nähe erlebt haben, um zu verstehen, welche Faszination sie seit jeher auf Wanderer und Bergsteiger ausüben.

Die Pragser Dolomiten sind rund um das gleichnamige Pragser Tal - ein Seitental des Pustertales - zu finden. Hier liegen auch der bekannte Pragser Wildsee - ein Bergsee vor einer atemberaubenden Bergkulisse, sowie die Hochebene der Plätzwiese.

HOTEL BURGFRIEDEN IN GAIS***

Lage: Das Hotel Burgfrieden liegt 5 km nördlich von Bruneck am Rande des Pustertals.

Hotelbeschreibung: Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Hausbar, W-Lan im gesamten Haus, Bioschwimmteich mit wunderschöner Parkanlage am Waldrand, Schwitzhüttl mit Stubensauna, Sanarium, Sole-Dampfbad und Ruheraum.

Zimmer: Jedes Zimmer ist anders - heimelig und traditionell mit Balkon, Badewanne oder Dusche, WC, Haartrockner, Telefon, SAT-TV ausgestattet. Die Böden sind mit Teppich oder Holz ausgelegt.

Verpflegung: reichhaltiges Frühstücksbuffet mit hausgemachtem Brot, Kuchen und Marmeladen, vom Chef persönlich frisch für Sie zubereitete Eierspeisen u.v.m. Mehrgängige Genießer-Abendessen mit Menüwahl sowie Salat- und Gemüsebüffet

Ausrüstung: Wanderschuhe mit Profil, knöchelhoch und gut eingelaufen, Wanderstöcke, eine zweckmäßige Bekleidung, ein Rucksack mit Reservekleidung, Regenschutz, Jacke, Wasserflasche, Sonnenschutz und Kopfbedeckung.

Wichtig: Bei dieser Fahrt können ausschließlich Mitglieder vom Alpenverein teilnehmen. Zustiegsstellen sind nur mehr ab Vöcklabruck möglich.

 

Termin:    So, 30.08. - Fr, 04.09.2020
 Preis pro Person:   im Doppelzimmer € 395,00
    EZ- Zuschlag € 59,00
     
    Reiseversicherung € 33,00

 

Badereise nach JESOLO

„Sonne tanken“ im Spätsommer

Jesolo, einer der bekanntesten Badeorte mit ihren kilometerlangen Stränden verbindet Meer und Sand in einer gelb-blauen Linie mit feinen Sandkörnern, die wie Goldstaub in der Sonne glänzen. Die beiden Haupteinkaufsstraßen mit vielen Geschäften, Bars und Restaurants verwandeln sich abends in eine Fußgängerzone. Der goldene Sandstrand lädt zum Sonnen um Baden im Meer ein. 

HOTEL VENEZIA LA VILLETTA***

Lage: Das Hotel befindet sich in zentraler, ruhiger Lage direkt am Meer. Auf der rechten Seite, nur 100 Meter entfernt gelangen Sie zur belebten Piazza Mazzini, 100 Meter nach links, gelangen Sie zum Aurora Platz mit einem Amphitheater.

Hotelbeschreibung: Das Hotel verfügt über ein Restaurant, unbegrenzten kostenfreien Internetzugang, kostenlosen Fahrrad-Service, einen Privatstrand und eine Terrasse mit Live-Musik-Piano-Bar mit Blick auf die längste Fußgängerzone Europas. Für die kleinen Gäste bietet der Garten im Restaurant einen eingezäunten Spielplatz mit Rutschen und  Schaukeln.

Zimmer: Alle Zimmer sind mit großen Balkonen, Fernseher, Safe, elektrische Rollläden, Klimaanlage, und Fön ausgestattet.

Verpflegung: Frühstücksbuffet, bei Halbpension reichhaltiges Buffet mit Salat und Gemüse

Strand: 1 Sonnenschirm und 2 Liegestühle pro Zimmer inklusive

Anreise: Geboltskirchen (die genauen Abfahrtszeiten werden noch rechtzeitig bekannt gegeben) Zustiegsstellen nach Vereinbarung – Salzburg – Villach – Tarvis – Udine – Jesolo